Aktuelle Warnhinweise

Im Bereich OnlineBanking

Die Volksbank Griesheim eG warnt vor neuer Betrugsmasche

Die Deutsche Telekom hat bestätigt, dass Dutzende ihrer Mobilfunkkunden Opfer einer neuen Form des Betrugs beim Online-Banking wurden. Kriminelle erleichterten demnach ihre Opfer, die ein bislang als sicher erachtetes Online-Banking-Verfahren benutzen, um mehr als eine Millionen Euro. Von einzelnen Konten buchten die Betrüger Zehntausende Euro ab, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Betroffen sind Bankkunden, die auch Kunden der Deutschen Telekom sind und beim Online-Banking mobile Transaktionsnummern (mTan) benutzen. Dabei bekommt der Kunde, der am Computer eine Überweisung ausführen will, eine mTan auf sein Handy geschickt.

Auf der Seite der Banken sind verschiedene Institute betroffen. Erster Schritt der Betrüger ist, sich mit einer Spähsoftware in den Computer des Bankkunden einzuhacken. Dort kundschaften sie den Zugang zum Online-Konto samt Passwort aus. Gleichzeitig beschaffen sie sich die Mobilnummer des Kunden.

Mit diesen Daten geben sich die Täter gegenüber der Telekom als Mitarbeiter eines Mobilfunk-Shops aus. Sie melden den angeblichen Verlust der Sim-Karte eines Kunden und teilen mit, eine Ersatz-Karte aktivieren zu wollen. So können sie die mTan auf das eigene Handy bekommen und die betrügerischen Überweisungen veranlassen. Die Telekom teilt mit, sie habe mittlerweile ihre "Maßnahmen zur Händleridentifikation verschärft".

Quelle: n-tv.de